Ich bin 1948 in Norddeutschland geboren, habe in Kiel Sozialpädagogik studiert und 30 Jahre als Kinder- und Familientherapeutin in einer Beratungsstelle der Stadt Kiel gearbeitet. Freiberuflich bin ich als Supervisorin und Dozentin in verschiedenen sozialpädagogischen Arbeitsfeldern tätig.

Durch die unterschiedlichsten Anwendungsmöglichkeiten von kunsttherapeutischen Methoden in meiner Arbeit, und durch mein persönliches Interesse an der Kunst, bin ich neben meiner Berufstätigkeit immer auch künstlerisch tätig.

Ich habe mich von der Zeichnung zur Aquarellmalerei ( bei Christiane Minkenberg ) weiterentwickelt, wobei ich die Auflösung der Gegenständlichkeit und die Darstellung von Stimmungen anstrebte. Erste Ausstellungen 1984 in Kiel.

1991 habe ich durch den Kontakt mit Deborah de Meglio, einer italienischen Künstlerin, die bei Robert Morris in New York studiert hat, einen neuen Zugang zur Malerei gefunden. Das Experimentieren mit verschiedensten Techniken und Materialien erweiterte seitdem meinen eigenen Malprozess nachhaltig. Für diese künstlerischen Tätigkeiten richtete ich mir 1994 mein eigenes Atelier in Warder ein.


Von 1997 bis 2015 nahm ich regelmäßig an den Kunstseminaren - Vorlesungen von Prof. Rolf Thiele (HFK Bremen) an der BUNDESAKADEMIE FÜR KULTURELLE BILDUNG in Wolfenbüttel, teil.

Die Entwicklung eines individuellen Konzeptes der ästhetischen Arbeit und die Reflexion des Kunstbegriffes der Gegenwart sind seitdem für mich eine ständige Herausforderung in meinem künstlerischen Werdegang.


Von 2002 bis 2015 war ich Gründungsmitglied der

KÜNSTLERGRUPPE WO02, welche sich aus den Teilnehmern der Bundesakademie Wolfenbüttel gebildet hatte.

Regelmäßiges gemeinsames arbeiten im Atelier, ständige Weiterbildung, Gruppen - Ausstellungen im deutschen Raum organisieren sowie Kunstprojekte entwickeln, waren die gemeinsame künstlerische Herausforderung.


2008 bis 2015 intensive Mitarbeit im Kunstprojekt der ACADEMIE GALAN von Prof. Rolf Thiele / Frankreich, davon 7 Jahre als Vorstandsmitglied der Academie : ein Ort - ein Ding - ein Ereignis - eine Zusammenführung von Kunst und Leben mit Künstlern und Kunstinteressierten aus verschiedenen Ländern. Hier entwickelte ich neben meiner Malerei die Arbeit an Objekten, Skulpturen und der Gartenkunst.


2016 begann ich ein Kunstprojekt in einer großen Kieler Flüchtlingsunterkunft aufzubauen. Mit Kindern und Erwachsenen entsteht dort ein Ort der Begegnung für Menschen und Kulturen das OFFENE ATELIER - SPEAK UP. 

Kunst als Ausdrucksmöglichkeit und grenzenloser Freiraum.